Privatdozent Mag. Dr. phil. habil. Robert Klugseder - Vita und Publikationen
Vita

• geboren 1969 in Aidenbach (Passau)

• Kirchenmusikerausbildung in Passau, Mitarbeiter im Referat Kirchenmusik der Diözese Passau

• 1990 - 2001 Stiftsorganist und Chorleiter im Kloster Aldersbach, Orgel- und Blechblasinstrumentenlehrer in der Diö­zese Passau, 2001 - 2003 Stadtpfarrorganist in Regensburg Hl. Geist und Herz Marien

• 1991 - 1998 Studium der Geographie-, Musik- und Religionspädagogik in Passau und Regensburg

• 1998 - 2002 Studium der Musikwissenschaft und der katholischen Theologie in Regensburg (M.A.)

• 2003 - 2008 Lehrer an bayerischen Gymnasien

• 2003 - 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Musikwissenschaft der Universität Regensburg. Dabei Mit­arbeit bei den DFG-Projekten "Heiligenoffizien" und "Die handschriftlichen Quellen des mittelalterlichen Chorals in Deutsch­land" und dem Projekt "Antiphonaria", gefördert von der Alexander von Humboldt-Stiftung

• Promotion 2003 - 2007 bei Prof. Dr. David Hiley, Regensburg

• Habilitation (Musikgeschichte) 2013 an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (KUG)

• 2013 - 2014 Privatstudium bei Prof. Cornelius Pouderoijen (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Choraldirigieren und Repertoirestudien Gregorianischer Choral)

• seit 2014: Weiterbildung zum Digital Humanist am Zentrum für Informationsmodellierung der Universität Graz und bei den Edirom-Summer-Schools des Musikwissenschaftlichen Seminars Detmold/Paderborn

• Autor und Webmaster des Webarchivs Cantus-Planus Regensburg und der IMS study group website cantus planus. 2011: Organisation der Konferenz der study group in Wien

• Mitglied der IMS study group CANTUS PLANUS, der deutschsprachigen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Studien des Gregorianischen Chorals (AISCGre), des Verbandes Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (DHd) und der Music Encoding Initiative (MEI, founding member of the Cataloging and Metadata IG)

• 2008 - 2019 Mitarbeiter am Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Wien (Projekt- und Gruppenleitung)
2008-2014 FWF-Forschungsprojekt "Musikalische Quellen des Mittelalters in der Österreichischen National­biblio­thek" - website
2014-2019: ÖAW-Forschungsprojekt "Cantus Network – a semantically enriched digital edition of libri ordinarii of the Salzburg metropolitan province" (Digital Humanities: Langzeitprojekte zum kulturellen Erbe)

• seit 2009 Lehrbeauftragter am Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien (Musik des Mittelalters und Digitale Musikedition mit MEI und Edirom). Musikalischer Leiter der Choralschola des Instituts

• im WS 2017 Professurvertretung (Franz K. Praßl) an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (KUG).

• seit 2010: Mitarbeit beim ÖAW-Forschungsprojekt DEMOS (Daten zur Erforschung der Musik in Österreich, Musik­zeitschriften des 19. Jahrhunderts)

• 2011 - 2013: Mitarbeit beim Forschungsprojekt "Musikleben" (Prof. Reinhard Strohm, Prof. Birgit Lodes, Universität Wien)

• seit 2012: ÖAW-Forschungsprojekt: Webportal Anton Bruckner www.bruckner-online.at (Projektleitung), seit 2016 verantwortlich für den Webauftritt des Anton Bruckner-Lexikons

• 09/2016 - 06/2017: ÖAW-Forschungsprojekt: Digitalisierung und Dokumentation des historischen Musikarchivs der Pfarre Spitz an der Donau (Projektleitung)

• 2017: Organisation der internationalen Tagung CANTUS Network - Libri ordinarii der Kirchenprovinz Salzburg in Graz (Universität für Musik und darstellende Kunst).

• 2017-2019: ÖAW-Forschungsprojekt (GO!DIGITAL): Digitale Musikanalyse mit den Techniken der Music Encoding Initiative (MEI) am Beispiel der Kompositionsstudien Anton Bruckners (Projektleitung)

• 2017-2019: ÖAW-Forschungsprojekt (FWF-Open Research Data): Digitales Werkverzeichnis Anton Bruckner (Projektleitung)

• 2017-2018: ÖAW-Forschungsprojekt (Stadt Wien Wissenschaftsförderung): Digitale Werkausgabe des Wiener Hoforganisten und Komponisten Wenzel Raimund Birck (Projektleitung)

• 2019: Organisation der internationalen Konferenz der Musik Encoding Initiative (MEI) in Wien.

Selbständige Publikationen:

2017
• Te Deum-Vertonungen K 271 und L 35, Notenedition mit wissenschaftlicher Einführung, herausgegeben in der Reihe: Johann Joseph Fux - Werke (Bd. A/IV/1), Wien 2017

2014
• Katalog der mittelalterlichen Musikhandschriften der Österreichischen Nationalbibliothek Wien (=Codices Manu­scripti & Impressi Supplementum 10), Purkersdorf 2014

2012
• Quellen zur mittelalterlichen Musik- und Liturgiegeschichte des Klosters Mondsee (=Codices Manuscripti Supplementum 7), Purkersdorf 2012

• Ein Liber cantus aus dem Veneto (um 1440). Fragmente in der Bayerischen Staatsbibliothek München und der Öster­reichischen Nationalbibliothek Wien (zusammen mit Margaret Bent), Reichert Verlag Wiesbaden 2012

2011
• Ausgewählte mittelalterliche Musikfragmente der Österreichischen Nationalbibliothek Wien (=Codices Manuscripti Supplementum 5), Purkersdorf 2011

2008
• Historia Sancti Quirini und Historia Sancti Chrysogoni aus dem Benediktinerkloster Tegernsee, in: Dobszay, László u.a. (Hg.): Historiae, Bd. LXV/14, Ottawa 2008

• Quellen des gregorianischen Chorals für das Offizium aus dem Kloster St. Ulrich & Afra Augsburg (=Regensburger Studien zur Musikgeschichte Bd. 5), Tutzing 2008 (Dissertation)

2006
• Historia Sancti Simperti aus dem Benediktinerkloster St. Ulrich & Afra Augsburg, in: Dobszay, László u.a. (Hg.): Historiae, Bd. LXV/13, Ottawa 2006

• Liturgische Fragmente aus dem Benediktinerkloster St. Ulrich & Afra Augsburg (CD-ROM-Präsentation), Regens­burg 2006

2002
• Die Pflege der geistlichen Musik im Zisterzienserkloster Aldersbach, Regensburg 2002 (Zulassungs- und Magister­arbeit, überarbeitete Version von 2016, Download: https://www.academia.edu/20549832/Music_History_Aldersbach)

in Vorbereitung:

• Liber ordinarius Pataviensis. Das liturgische Regelbuch der mittelalterlichen Diözese Passau (=Spicilegium Friburg­ense), Fribourg 2016 (online-Edition Dezember 2015, Druck Anfang 2018)

als Herausgeber:

2014
Cantare amantis est - Festschrift zum 60. Geburtstag von Franz Karl Praßl, Purkersdorf 2014

• (zusammen mit Margaret Bent): Veneto_1440. Music from a new Veneto manuscript c. 1440, Ascoli Ensemble (= Klingende Forschung - Konzertdokumentation Audio-CD V), Wien 2014 [Gemeinschaftsprojekt des Phonogrammarchives und der Abteilung Musikwissenschaft der österreichischen Akademie der Wissenschaften]

2012
• Gregorianischer Choral aus Österreich, Grazer Choralschola unter der Leitung von Franz Karl Praßl (= Klingende Forschung - Konzertdokumentation Audio-CD II), Wien 2012 [Gemeinschaftsprojekt des Phonogrammarchives und der Kommission für Musik­forschung der österreichischen Akademie der Wissenschaften]

• CANTUS PLANUS Vienna/ Austria, 2011, August 21-27, Papers read at the 16th meeting of the IMS Study Group, Wien 2012

1996
• 850 Jahre Zisterzienserkloster Aldersbach 1996. Festschrift zur Feier der 850. Wiederkehr des Gründungstages des Zisterzienserklosters Aldersbach am 2. Juli 1996, Aldersbach 1996

Aufsätze:

2017
• Die Priestergemeinschaft von Ybbs-Ferschnitz: Bruderschaftsbuch und Musikhandschriften, in: Studien und Forschungen aus dem Niederösterreichischen Institut für Landeskunde, St. Pölten 2017 (zusammen mit Thomas Lemmens)

• Neue Quellen für das Pange lingua (WAB 31) im historischen Musikarchiv der Pfarre Spitz an der Donau, in: Bruckner-Jahrbuch 2015-2016, Linz 2017

• Neue Bruckner-Forschungsprojekte an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, in: Mitteilungen des Anton Bruckner Instituts Linz 19, 14-17

• Digitales Werkverzeichnis Anton Bruckner, in: Internationale Bruckner-Gesellschaft (Hg.): Studien & Berichte. Mitteilungsblatt 88, Wien 2017, 20-21

Kurzaufsätze in "Donaubote" (Jg. 38, 2017): • Weinberge der alten Klöster in Niederösterreich (Heft 1); • Abt Engelbert Fischer: Bauherr in Aldersbach und Sammarei (Heft 6); • Starkbier zur Fußwaschung im Stift Ranshofen (Heft 7), • Ein Niederbayer als Namensgeber des Gotthardpasses (Heft 9), • Die Bayerische Volkserhebung von 1705/06 aus Sicht der Wiener Presse (Heft 13), • Die Bayerische Volkserhebung und der Komponist Johann Joseph Fux (Heft 14).

2016
• Ain schœns lyed von Vilßhofen, in: Vilshofener Jahrbuch 24 (2016), 93-96

• Die Passauer Antiphonar-Handschriften der Kirnberger Bibliothek im Diözesanarchiv Wien, in: Passauer Jahrbuch 58 (2016), 89-102

• Das Passauer Sängerfest von 1851, in: Mitteilungen des Anton Bruckner Instituts Linz 18 (2016), 6-13

• Musikgeschichte Aldersbach, in: Musik in Bayern 79/80 (2014/2015), 202-233

• Wiederentdeckung eines umfangreichen Korpus an Abschriften des Linzer Dom-Musikarchivs, in: Mitteilungen des Anton Bruckner Instituts Linz 17 (2016)

• Stredoveké hudobné rukopisy v Rakúskej národnej knižnici (ÖNB), Viedeň [Medieval Music Manuscripts in the Austrian National Library Vienna], in: Adamko, Rastislav (Hg.): Musica Mediaeva Liturgica. Zborník príspevkov z muzikologickej konferencie konanej dňa 3. – 4. júna 2015, Ružomberok 2016, 131-144

Kurzaufsätze in "Donaubote" (Jg. 37, 2016): • Weihnachtsdarstellungen in Musikhandschriften (Heft 24); • Der Barockbildhauer Joseph Matthias Götz als Architekt in Aldersbach (Heft 21); • Das Passauer Sängerfest von 1851 und der Komponist Anton Bruckner (Heft 18); • Aldersbacher Klosterschwalbe und barocke Wandmalereien (Heft 17); • Neuentdeckte mittelalterliche Handschrift aus Vilshofen (Heft 16); • Mittelalterliche Musik-Fragmente aus Ortenburg auf Reisen (Heft 15); • Urkunden von Seelgerätstiftungen in einer Handschrift aus St. Salvator (14); • Frühester Hinweis auf eine Schönertinger Florianiwallfahrt in einer Aldersbacher Klosterhandschrift (Heft 13); • Musikgeschichte Kloster Aldersbach: Wiederentdeckung eines Requiems eines Aldersbacher Klosterkomponisten (Heft 11)

2015
• www.bruckner-online.at: Neue Möglichkeiten und Perspektiven für die Anton Bruckner-Forschung (zusammen mit Mirjam Kluger), in: Forum Musikbibliothek 3/2015, 59-65

• Bedeutende, bisher unbekannte liturgisch-musikalische Quellen aus Salzburg und Le Puy-en-Velay, in: Beiträge zur Gregorianik 58 (2015), 159-170

• Découvertes d’importantes sources liturgiques et musicales de Salzbourg et du Puy-en-Velay, in: Cahiers de la Haute-Loire 2014-2015, 30-46

• Das Webarchiv www.bruckner-online.at, in: Mitteilungen des Anton Bruckner Instituts Linz 15 (2015)

2014
• Ein Leben für die Kirchenmusik. Zum 60. Geburtstag von Franz Karl Praßl, in: Musica sacra 6/2014, 340

• Choralhandschriften aus der Klosterbibliothek Mehrerau und dem Vorarlberg Museum Bregenz (zusammen mit dem Kunsthistoriker Martin Roland), in: Klugseder 2014 (Festschrift Franz K. Praßl), 211-243

• Mittelalterliche musik-liturgische Quellen aus dem Augustinerchorherrenstift St. Florian, in: Musicologica Austriaca 31/32 (2012/2013), 13-82

• "Secundum rubricam romanam" - Reform Liturgy of Subiaco-Melk, in: De Musica Disserenda 1-2/2013 (=Festschrift Jurij Snoj), 175-190

2013
• Ergänzungen zu Supplement 7 (2012) der Codices Manuscripti: Quellen zur mittelalterlichen Musik- und Liturgiegeschichte des Klosters Mondsee, in: Codices manuscripti & impressi 91 (2013), 45-56

• Der mittelalterliche Liber ordinarius der Diözese Passau. Entstehungs- und Wirkungsgeschichte, in: Studien zur Musikwissenschaft. Beihefte der Denkmäler der Tonkunst in Österreich 57 (2013), 11-43

2012
• CANTUS PLANUS Regensburg: Web Archive for Gregorian Chant (with David Hiley), in: Klugseder, Robert (Hg.): CANTUS PLANUS Vienna 2011 (s.o.), 166-167

• Medieval musical manuscripts and fragments in the Austrian National Library (ÖNB), Vienna, in: Klugseder, Robert (Hg.): CANTUS PLANUS Vienna 2011 (s.o.), 192-201

• St. Stephan und St. Nikola - Die Ursprünge des ältesten Liber ordinarius der Diözese Passau, in: Passauer Jahrbuch 54 (2012), 35-57

• Die Auswirkungen der Melker Reform auf die liturgische Praxis der Klöster, in: Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Bene­diktinerordens und seiner Zweige 123 (2012), 169-209

2011
• Neue Forschungsergebnisse zum Graduale Ms. 1 des Oberösterreichischen Landesmuseums in Linz, in: Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines - Gesellschaft für Landeskunde Band 156 (2011), 75-85

2010
• Die Notation des Hymnars der Admonter Riesenbibel, in: Codices Manuscripti 73/74 (2010), 9-14

• Die mittelalterlichen liturgischen Handschriften der Bibliothek des Deutschen Ordens in Wien, in: Codices Manu­scripti 73/74 (2010), 31-42

2009
• Venezianische Chorbuchfragmente der Dufay-Zeit in der Österreichischen Nationalbibliothek, in: Musicologica Austri­aca 28 (2009), 201-224

• Liturgische Traditionen und Choralüberlieferung in Niederaltaich, in: Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Bene­diktinerordens und seiner Zweige 120 (2009), 81-114

2008
• Studien zur mittelalterlichen liturgischen Tradition der Klosterneuburger Augustinerklöster St. Maria und St. Mag­dalena, in: Musicologica Austriaca 27 (2008), 11-43

• Quellen des Gregorianischen Chorals aus dem Benediktinerkloster Tegernsee, in: Studien und Mitteilungen zur Ge­schichte des Benediktinerordens und seiner Zweige 119 (2008), 37-67

2007
• Neue Zeugnisse der frühen Liniennotation aus den Klöstern St. Ulrich & Afra Augsburg und Aldersbach, in: Beiträge zur Gregorianik 44 ( 2007), 127-144

• 800-Jahr-Feier der Kirchweihe in Aldersbach (1207-2007), Donau-Bote 28, Vilshofen 2007 Nr. 17, 20-21

2000
• Das Scriptorium und die Bibliothek des ehemaligen Zisterzienserklosters Aldersbach, in: Vilshofener Jahrbuch 2000, Bd. 8, 13-28

1999
• Der Minnesänger Dietmar von Ayst - ein Wohltäter des Klosters Aldersbach, in: Vilshofener Jahrbuch 1999, Bd. 7, 15-20

1997
• 300. Geburtstag des Stuckateurs Johann Baptist Modler. Feierlichkeiten zum Jubiläum am 1. Juni in Aldersbach, Donau-Bote 18, Vilshofen 1997 Nr. 5, 24-25

1992
• Geschichtliche Abhandlung über das Musikleben im ehemaligen Zisterzienserstift Aldersbach, im Besonderen über die Orgeln in den Kirchen, Aldersbach 1992

• Co-Autor beim Österreichischen Musiklexikion (OeML): Kloster Lambach, Mondsee, Michaelbeuern, Seitenstetten, St. Florian, St. Peter Salzburg und St. Stephan Wien

in Vorbereitung:

• Die Passauer Antiphonar-Handschriften der Kirnberger Bibliothek im Diözesanarchiv Wien, in: Tagungsband "Liturgische Musik im Spannungsfeld zwischen Rezeption, Produktion und Tradition in der mittelalterlichen Kirchenprovinz Salzburg" (zusammen mit Mirjam Kluger, erscheint 2017)

• Musik- und Liturgiegeschichte des Klosters Niederaltaich im Mittelalter, in: Deutinger, Roman e.a. (Hg.): Tagungsbericht "Das Kloster und seine Kultur. Gelehrsamkeit und Kunstschaffen in der Abtei Niederaltaich in Mittelalter und früher Neuzeit in Niederalteich", Niederaltaich 26. - 28. Mai 2016 (erscheint Ende 2017)

• Saints' offices in Austria, in: Hiley, David (Hg.): Bericht der Konferenz "Historiae. Repertory and Research in Medieval Chant for the Divine Office", Venedig, Fondazione Ugo e Olga Levi Onlus 26. - 29.01.2017 (erscheint Anfang 2018)

• The Austrian monastery St. Florian and its relations to Poland and Bohemia, in: Konferenzbericht "Charles IV (1316-1378) and the musical heritage of his era", Prag 10. - 12.11.2016 (erscheint Ende 2017)

• Das liturgische Regelbuch der Diözese Regensburg als Teil der Liber ordinarius-Tradition der Kirchenprovinz Salzburg, in: Institutum Liturgicum Ratisbonense (Hg.): Tagungsbericht „Gottesdienst in Regensburger Institutionen: Zur Vielfalt liturgischer Traditionen in der Vormoderne“ (erscheint Anfang 2018)

 

Lehrveranstaltungen (alle am Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien):
S 2017 Praktikum / Vorlesung: Digitale Musikedition, MEI, TEI und Edirom
W 2016 Praktikum / Vorlesung: Choralsingen: Gesänge für die Messe, frühe Mehrstimmigkeit
S 2016 Praktikum / Vorlesung: Digitale Musikedition, MEI, TEI und Edirom
W 2015 Praktikum / Vorlesung: Digitale Edition von Kompositionen aus dem Archiv des Instituts für Musik­wissenschaft
W 2015 Praktikum / Vorlesung: Choralsingen, -repertoire und Notationskunde: Gesänge für die Messe
S 2015 Praktikum / Vorlesung: Digitale Musikedition, MEI, TEI und Edirom
W 2014 Praktikum / Vorlesung: Choralsingen, -repertoire und Notationskunde: Heiligenoffizien des Mittelalters
S 2014 Projektchor "Gregorianischer Choral"
12.2013 Choralworkshop zusammen mit Prof. Dr. Franz Karl Praßl
W 2013 Praktikum / Vorlesung: Choralsingen, -repertoire und Notationskunde: Graduale de tempore
W 2012 Handschriftenpraktikum an der Österreichischen Nationalbibliothek
S 2010 Musikalische Paläographie und Werkkunde I: Einstimmige Quellen des Mittelalters
W 2009 Handschriftenpraktikum an der Österreichischen Nationalbibliothek
   
Workshops (Dozent):
18.-19.11.2016 Winterschool: Digital  Musicology Tübingen (digitale Musikedition mit MEI)
11/2016 Einführung in die digitale Fotografie und das Picture Post-Processing (ÖAW Wien)
09-11/2015 Einführung in XML und die X-Sprachen. Grundlagen der TEI, MEI und Edirom (ÖAW Wien)
   
Vorträge:
09.2017 Digitale Musikanalyse mit den Techniken der Music Encoding Initiative (MEI) am Beispiel der Kompositionsstudien Anton Bruckners beim Symposium "Digital Musicology" bei der Tagung der Gesellschaft für Musikforschung in Kassel (27. bis 30. September 2017)
28.06.2017 Möglichkeiten und Grenzen der Digitalen Musikedition. Erfahrungen aus Forschung und Lehre. Vortrag am Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft der Johannes Gutenberg Universität Mainz (Ringvorlesung)
08.06.2017 Das liturgische Regelbuch der Diözese Regensburg als Teil der Liber ordinarius-Tradition der Kirchenprovinz Salzburg, Vortrag bei der Tagung: "Gottesdienst in Regensburger Institutionen: Zur Vielfalt liturgischer Traditionen in der Vormoderne", Institutum Liturgicum Regensburg
28.01.2017 Saints' offices in Austria, Vortrag bei der Konferenz "Historiae. Repertory and Research in Medieval Chant for the Divine Office", Venedig, Fondazione Ugo e Olga Levi Onlus
11.11.2016 The Austrian monastery St. Florian and its relations to Poland and Bohemia. Vortrag bei der Konferenz "Charles IV (1316-1378) and the musical heritage of his era" an der Karlsuniversität Prag.
30.09.2016 CANTUS Network-Projekt. Projektvorstellung bei der Konferenz der Text Encoding Initiative (TEI) in Wien (mit Christian Steiner).
04.08.2016 Research in Libri ordinarii. Session at the IMS CANTUS PLANUS conference in Dublin (mit Franz Praßl). Dabei Vorstellung des CANTUS Network-Projekts.
27.05.2016

Quellen zur mittelalterlichen Musik- und Liturgiegeschichte der Abtei Niederaltaich. Vortrag bei der Fachtagung: Das Kloster und seine Kultur. Gelehrsamkeit und Kunstschaffen in der Abtei Niederaltaich in Mittelalter und früher Neuzeit in Niederalteich.

17.-20.5.2016 Music Encoding Conference Montréal (Projektpräsentationen)
11.12.2015 Quo vadis Digitale Musikedition? Status quo in Österreich und Zukunftsperspektive. Vortrag beim Studientag der Österreichischen Gesellschaft für Musikwissenschaft
01.12.2015 Cantus Network – a semantically enriched digital edition of libri ordinarii of the Salzburg metropolitan province. Vortrag bei den Österreichischen Tagen der Digitalen Geisteswissenschaften (ÖAW Wien)
20.07.2015 Cantus Network. Projektvorstellung am liturgiewissenschaftlichen Institut der Universität Fribourg (Schweiz, Spicilegium Friburgense)
19.05.2015 Cantus Network. Posterpräsentation auf der Konferenz der "Music Encoding Initiativ" (MEI) in Florenz
01.12.2014 Cantus Network. Vortrag bei den Österreichischen Tagen der Digitalen Geisteswissenschaften (ÖAW Wien)
29.03.2014
Neue Quellen zur mittelalterlichen Musikgeschichte von St. Florian. Vortrag bei der Tagung "Liturgische Mu­sik im Spannungsfeld zwischen Rezeption, Produktion und Tradition in der mittelalterlichen Kirchenprovinz Salzburg"
08.10.2013 Mittelalterliche musik-liturgische Quellen aus dem Augustinerchorherrenstift St. Florian. Vortrag im Rahmen meines Habilitationskolloquiums an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.
18.01.2013
Hörgewohnheit gegen päpstliche Autorität: Liturgie als Ausdrucksmittel der Corporate Identity der spät­mittel­alterlichen Reform von Subiaco Melk [Internationales Symposium: Geschichte und Gegenwart des musikalischen Hörens. Möglichkeiten und Herausforderungen für neue methodische Zugänge, Universität für Musik und darstellende Kunst Graz]
15.05.2012
Veneto-Mensuralfragmente in der Österreichischen Nationalbibliothek Wien [Projektpräsentation "Alte Mu­sik", Institut für Musikwissenschaft, Universität Wien]
23.11.2010
Repertoiregewinnung im Zuge der Reform von Subiaco-Melk [Prozesse und Praktiken der Aneignung musikalischer Repertoires in Zentraleuropa, Konferenz der Kommission für Musikforschung der ÖAW, Wien]
07.11.2009
Vom Codex zur CD [Lange Nacht der Forschung in Österreich, Wien]
13.06.2008
Musikalische Notationen in mittelalterlichen Handschriften - für Kunsthistoriker [Otto-Pächt-Archiv der Uni­versität Wien]
29.11.2007
Liturgische Traditionen des mittelalterlichen Klosters Tegernsee [Institut für Musikwissenschaft, Universität Regensburg]
11.05.2007
Which Chant and Which Melody? More on Series and Strings [42nd International congress of medieval studies in Kalamazoo (USA), zusammen mit David Hiley]
23.03.2007
Liturgische Verehrung Bischof Simperts im 14./15. Jh.: Eine Neuedition des Simpert-Offiziums (mit Musik­beispielen) [Konferenz: 1200 Jahre Heiliger Simpert und Mariendom zu Augsburg]
09.03.2006 Konzert und Vortrag zur mittelalterlichen Musikgeschichte des Benediktinerklosters St. Ulrich & Afra, Augs­burg Stadtpfarrkirche St. Ulrich
   
Projektvorstellung: Mittelalterliche Musikhandschriften der Österreichischen Nationalbibliothek Wien
   
22.05.2015 Cantus Posterior-Tagung an der Hochschule für Musik- und darstellende Kunst Graz
11.12.2014 Präsentation des ÖNB-Musikhandschriftenkatalogs mit Konzert, Oratorium der ÖNB
25.10.2014 Jahrestagung der deutschsprachigen AISCGre in Tettenweis
03.07.2014 Medieval and Renaissance Music Conference Birmingham
05.03.2013 Österreichische Akademie der Wissenschaften Wien, IKM
23.11.2011 Österreichische Akademie der Wissenschaften Wien, Evaluierung
24.08.2011 CANTUS PLANUS Study group IMS - Konferenz in Wien
04.06.2010
Österreichische Nationalbibliothek - Workshop für Liturgiewissenschaftler
11.02.2010 Institut für Musikwissenschaft, Universität Regensburg
28.05.2009 Institut für Analyse, Theorie und Geschichte der Musik, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
24.08.2009 CANTUS PLANUS Study group IMS - Konferenz in Dobogókö (Ungarn)
09.10.2008 Universität Graz - Workshop Musikwissenschaftlicher Nachwuchs - PostDocs
   
Radio-Interviews
2015 Westdeutscher Rundfunk Köln (tonart): www-bruckner-onine.at
2015 Deutschlandradio Kultur Berlin: www-bruckner-onine.at
2014 Österreichischer Rundfunk Ö1: CD-Vorstellung Veneto_1440
2013 Österreichischer Rundfunk Ö1: Choralforschung in Österreich
2012 Radio Stephansdom Wien: Liber cantus aus dem Veneto
2011 Österreichischer Rundfunk Ö1: Oswald von Wolkenstein

Noteneditionen:

• Peter Griesbacher: Eggelhamer Fuge für Orgel, Aldersbach 1993
• Johann Georg Strasser: Pastorella in F für SATB, 2 Vl und B.c., Aldersbach 1998
• Ignaz Prustmann: Pastorella in A für 2 Vl, Va und B.c., Aldersbach 1998
• Eugen Pausch (OCist): Te deum laudamus in D für SATB, 2 Ob, 2 Trp, 2 Hrn, Pkn, 2 Vl und B.c., Aldersbach 1999
• Eugen Pausch (OCist): Alma redemptoris mater in A für Asolo, 2 Trp, 2 Vl, Va und B.c., Aldersbach 1999
• Abbé Maximilian Stadler, Regina coeli in C und Ave regina coelorum in A für SATB und B.c., Aldersbach 1999
• Balduin Wurzer (OCist): Synphonia in F für 2 Hrn, 2 Vl, Va und B.c., Passau 2003
• Vinzenz König (OCist): Missa brevis in D für SATB, 2 Trp, Pkn, 2 Vl und B.c., Passau 2003
• Vinzenz König (OCist): Missa solemnis in C für SATB, 2 Trp, 2 Hrn, 2 Vl und B.c., Passau 2003
• Vinzenz König (OCist): Missa brevis in G für SATB, 2 Hrn, 2 Vl und B.c., Passau 2003

• 280 Werke (Notensatz bzw. Spartierung) zusammen mit Dr. Konrad Ruhland (Hg.) in den Verlagen Cornetto (Stutt­gart) und Edition Walhall (Magdeburg): Editionsliste

Bearbeitungen für Blechbläser:

• Anonymus (Kremsier): Ballo a due chori (2 Trp, 2 Pos. Orgel), Aldersbach 1999
• Melchior D´Ardespin: Il Segreto d´Amore (2 Trp, 2 Pos, B.c.), Aldersbach 1999
• Johann Heinrich Schmelzer: Balletto delle Musae (2 Trp, 2 Pos, B.c.), Aldersbach 1999
• Johann Heinrich Schmelzer: Balletto di Mostri delle statue (2 Trp, 2 Pos), Regensburg 2002
• Richard Strauß: Wiener Philharmoniker Fanfare (3 Trp, 2 Hrn, 3 Pos, Tb), Aldersbach 1999
• Jan P. Sweelinck: Hodie Christus natus est (3 Trp, 2 Pos), Aldersbach 1999
• Ludovico Grasso da Viadana: O bone Jesu (3 Pos, Tb), Aldersbach 2001
• Thoma Antonio Albertini: Baletta à 5 (2 Trp, Hrn, 2 Pos), Regensburg 2002
• Gottfried Finger: Pastorelle (3 Trp.), Regensburg 2002
• Johann Fischer: Sonata "O Haupt voll Blut und Wunden" (3 Trp, 2 Pos), Regensburg 2002
• Johann Jacob Froberger: Capricio (2 Trp, 2 Pos), Regensburg 2002
• Eramus Kindermann: Canzon decima quarta (2 Trp, 2 Pos), Regensburg 2002
• Johann Heinrich Schmelzer: Ballettto di Mostri (2 Trp, 2 Pos, Tb), Regensburg 2002
• Theodor Schwarzkopf: Ouverture à 5 (TrpSolo, 2 Trp, 2 Pos), Regensburg 2002
• Constantin Steingaden: Sonata prima (2 Trp, 2 Pos), Regensburg 2002
• Clemens Thieme: Sonata à 5 (3 Trp, 2 Pos), Regensburg 2002
• Filippo Vismari: Sonata à 4 (2 Trp, 2 Pos), Regensburg 2002
• Claudio Monteverdi: Balletto à 3 (2 Trp, Pos), Regensburg 2003
• Georg Muffat: Sonate "Eusebia" (aus "Florilegium primum", 2 Trp, Hrn, Pos, Tb), Regensburg 2003
• Georg Muffat: Sonate "Sperantis gaudia" (aus "Florilegium primum", 2 Trp, Hrn, Pos, Tb, B.c.), Regensburg 2004
• Christian Hollander: Innsbruck, ich muss dich lassen (2 Trp, 3 Pos), Regensburg 2007